Die Kuhgewerkschaft

„Kurzarbeitergeld für Kühe“

„Warum ein Kurzarbeitergeld für Kühe“

Die Coronakrise trifft auch unsere Kühe und den Milchmarkt. Der einzige Weg den Markt zu stabilisieren ist es die erzeugte Menge zu reduzieren.

Unsere vierbeinigen Mitarbeiterinnen müssen also für eine gewisse Zeit in Kurzarbeit gehen.

Damit dies finanzierbar ist und die Lebenshaltungskosten auch bei geringerer Milchmenge gedeckt sind, brauchen sie ein Kurzarbeitergeld.

Durch diesen finanziellen Ausgleich für jeden nicht gelieferten Liter sind Futter und Tierarztkosten gedeckt und wir müssen nicht einen Teil der Tiere kündigen.

Sobald die Markverwerfungen sich gebessert haben, können unsere Damen wieder Vollzeit arbeiten.

Nachhaltigkeit des Kurzarbeitergeldes

Kurzarbeitergeld für Kühe ist nachhaltig, auch für Klima und Umwelt. Eine Überproduktion verschwendet Ressourcen. Auch die Lagerung und erst Recht nicht die Entsorgung eines Lebensmittels welches die Kühe immer frisch und dem Bedarf angepasst produzieren können ist nicht nachhaltig.

Kurzarbeitergeld für Kühe